Oft verbringt der Patient die meiste Zeit in Pflegebett. Eine Dekubitus Matratze verhindert Druckstellen die schmerzhaft sind. Beim langen Lagern im Bett wird Ihre Haut nicht mehr richtig durchblutet. Druckstellen sind erst der Anfang. Die nächste Stufe ist ein Druckgeschwür. Das Dekubitus Kissen findet seinen Einsatz außerhalb vom Pflegebett.

Der Rollstuhl ist ein Einsatzgebiet vom Dekubitus Kissen. Zusammen mit der Matratze ist es ein Schutz vor Druckstellen, die meistens am Knochen auftreten. Die Umsetzhilfen sind eine große Hilfe Bei Lähmungen ist der Umsetzlifter denkbar nicht nur auf den Toilettenstuhl. Nur mit einem Umsetzlifter oder Umsetzhilfen ist dieses Problem zu lösen.

Davon sind nicht nur übergewichtige Personen betroffen. Umsetzhilfen kommen zum Tragen, wenn der Patient ein Mindestmaß an Selbständigkeit leisten kann. Die Toilettensitzerhöhung mit Griffen ist ein Beispiel dafür. Patientenlifter dienen zum Rausheben eines Patienten der keine eigene Mobilität hat.

 

Filiale Langenselbold

Sanitätshaus Nehls GmbH
Ringstr. 33-39
63505 Langenselbold 

Telefon: 06184 - 20556-0
Telefax: 06184 - 20556-11
info[at]sanitaetshaus-nehls.de

Montag - Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 - 13:00 Uhr

Filiale Nidda

Sanitätshaus Nehls GmbH
Unter der Stadt 7
63667 Nidda‎

Telefon: 06043 9886850
Telefax: 06043 9886851
nidda[at]sanitaetshaus-nehls.de

Montag - Freitag:
09:00 - 13:00 und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch, Samstag:
09:00 - 12:30 Uhr
Mittwoch nachmittags geschlossen